Wir über uns

Die Eurasier-Zuchtstätte "von der Wolfsangel" ist seit 1991 national geschützt.
Gezüchtet wurde von 1991 bis 2014 in FCI/VDH/EKW, ab April 2014 in der Fédération Cynologique Internationale (FCI).
Züchter: Lioba Schanz
 
Unser Ladengeschäft "Fia's HundeTreff" wurde am 18.Oktober 1994 eröffnet.

Seit 2001 haben wir unseren eigenen Hundeausbildungsplatz in Wolfach.
 
Die Groenendael-Zuchtstätte "von der schwarzen Wolfsangel" FCI/VDH/DKBS ist seit 2002 international geschützt.
Züchter: Karl-Heinz Schanz

Begonnen hat alles mit Hummel von Jadestrand einer grauen Eurasierhündin, die 1988 unsere Jugendträume vom eigenen Hund erfüllte. Vom Jadestrand an der Nordsee holten wir sie zu uns nach Wolfach in den Schwarzwald.

Schon drei Jahre später hatte uns das Eurasierfieber so gepackt, dass der Rüde Crishan von der kleinen Blaike in Kevelaer an der holländischen Grenze ausgesucht wurde und unsere Familie vergrößerte.

1991 begannen die Freuden der Zucht mit unserem A-Wurf von der Wolfsangel.

Dann folgte 1995 Fia , auch aus dem Zwinger von der kleinen Blaike.
Fia war neben ihrer Mutter Aika (Joy) von Casa Cornetto eine der erfolgreichsten Eurasierhündinnen, ihre Nachkommen sind Deutschlandsieger, zählen zu den TOP-TEN oder sind Champions.
Leider verloren wir Fia viel zu früh durch einen tragischen Unfall.

Um die sportlichen Ambitionen der Familie auszuleben, wurde 1999 die Groenendael-Hündin Rye vom Schwarzen Ulan in das Eurasierrudel integriert.
Seither gehören Agility-Turniere zu den Wochenendbeschäftigungen und auch die Aufzucht ihrer quirligen Welpen ist ein Erlebnis.

Nun erfreut uns Bash-Wolfsangel vom Kapellenberg, eine Enkelin von Fia.
Sie wurde Europajugendsiegerin im Oktober 2002 in Dortmund. Ein hoffnungsvoller Start.
Mit ihrem ersten Wurf im Jahre 2003 übertraf sie alle unsere Erwartungen.

Davon blieb ihre Tochter Ho'Kee von der Wolfsangel als weiteres Familienmitglied hier bei uns.
Leider mussten wir nach einigen Jahren akzeptieren, dass sich Ho’Kee in unserem großen Rudel nicht wirklich wohl fühlte.
Wir fanden für sie eine sehr liebe „eigene“ Familie in der sie sehr schnell auflebte und ihr Leben als „Prinzessin“ genießt.

Auch im sportlichen Bereich reizen wir die Leistungsfähigkeit unserer Hunde nicht aus.
Wir tun alles dafür, dass sie bei bester Gesundheit alt werden.
Rye’s Turnierkarriere wurde im Winter 2006, sehr zu ihrem Leidwesen, beendet.

Deshalb kam im Frühjahr 2006 die Groenendael-Hündin Zamantha van Yamina, genannt Bo, aus Holland zu uns.
Sie hat sich den liebevollen Spitznamen „Monster“ erworben, da sie in ihrem Arbeitseifer fast nicht zu bremsen ist.

2008 bekam unsere Hündin Bash Ihren letzten Wurf und genießt jetzt ihren Ruhestand.

Als Nachfolgerin blieb ihre Tochter Kimba von der Wolfsangel bei uns.
Sie ist zu einer schönen und vor allem sehr lebensfrohen Hündin herangewachsen, die uns mit ihrem fröhlichen Unsinn täglich zum Lachen bringt.

An dem wiederkehrenden uns erkennen Sie - es gibt tatsächlich auch menschliche Rudelmitglieder.

Da ist einmal Karl-Heinz, der sich im Laufe vieler Jahre zum Spezialist für Erziehungsfragen ausgebildet hat.
Lioba konzentriert sich auf alles rund um die Zucht und die Prägung von Welpen und Junghunden und Tochter Inken tritt schon eifrig in ihre Fußstapfen.
Bereits im Alter von 9 Jahren hat sie die erste von mehreren VDH-Hundeführerschein-Prüfungen mit Bravour bestanden und vertritt inzwischen ihre Eltern in fast allen Bereichen rund um das Thema Hund.

Alle ziehen auf dem eigenen Hundeplatz an einem Strang, Theorie und Praxis ergänzen sich ausgezeichnet und auch im Ladengeschäft geben wir bei Beratungen gerne unsere vielfältigen Erfahrungen an die Kunden weiter.

Unsere Qualifikationen haben wir Ihnen als Untermenüs aufgeführt.
Dort können Sie sehen, dass wir uns seit über 20 Jahren regelmässig weiterbilden um Ihnen mit den aktuellsten Erkenntnissen behilflich zu sein.

   
© ALLROUNDER